. .
 

KFZ-Azubi-Pool 2012

05.03.2013 von DavidS aus Dortmund

Nein, schwimmen mussten wir nicht!

Viel mehr ging es darum, die KFZ-Abteilung im Jahresendgeschäft zu unterstützen. Dies ist notwendig, da sich zum 01.01. eines jeden Jahres die Beiträge der Tarife ändern und die Kunden nun rückfragend anrufen.
Um die KFZ-Abteilung ein wenig zu entlasten, hat die Continentale Dortmund das Projekt „KFZ-Azubi-Pool“ ins Leben gerufen.
Durch eine intensive Schulung waren wir super auf unser Ziel vorbereitet
, die Kunden bestmöglich zu beraten.

Motiviert, erste Erfahrungen im Telefondienst zu sammeln, nahmen wir zahlreiche Anrufe entgegen. Die meisten Anrufer wollten sich über den neuen Tarif erkundigen. Viele Tarifänderungswünsche konnten wir selbstständig bearbeiten. Wenn dies einmal nicht der Fall war,
standen uns hilfsbereite Kollegen aus der Antrags- oder Schadenabteilung für unsere Rückfragen zur Seite. Falls die Wünsche der Kunden einmal nicht in unserem Kompetenzbereich lagen oder wir uns trotz Hilfestellung unsicher waren, leiteten wir die Gespräche ebenfalls an erfahrene Kollegen weiter.

Fazit:

Die anfängliche Unsicherheit und Furcht vor verärgerten Kunden wurde uns nach den ersten Anrufen schnell genommen. Die zwei Wochen waren sehr intensiv, aber auch angenehm,
da wir mit allen Azubis in einem Raum zusammen arbeiten durften.
Wir haben viele Erfahrungen gesammelt, die uns bestens auf das Arbeitsleben bei der Continentale vorbereitet haben.
Es hat Spaß gemacht, da es sehr abwechslungsreiche Tage waren,
an denen wir ganz selbstständig arbeiten durften.

------------------------------------------------------
Kategorien (Tags) dieses Beitrags:
Arbeitstag, Ausbildung, Dortmund, Innendienst, Telefon
------------------------------------------------------