. .
 

Teil 2 der Schule ist geschafft!

22.05.2013 von JillM aus Dortmund

Drei Monate haben wir die Schulbank gedrückt und reichlich gelernt. Nun haben wir erst einmal wieder gute 4 Monate Zeit um uns von der Schule zu erholen. Nein, so schlimm war es gar nicht, denn wir hatten reichlich Pause zwischen den Schulstunden und oftmals nach 6 Stunden Schulschluss.
 
Doch erstmal mussten wir uns an die neue Klasse gewöhnen. Unser Lehrjahr in Dortmund ist in 2 Schulklassen aufgeteilt . Eine Klasse wurde zu Beginn des zweiten Schulblocks erneut aufgeteilt. So hieß es, neue Mitschüler von anderen Versicherungsunternehmen und auch neue Lehrer, auf die wir uns einstellen mussten. Doch schon nach der ersten Woche hatten wir uns daran gewöhnt.
 
In den drei Monaten haben wir sehr viel rund um die Versicherungssparten Wohngebäudeversicherung, Unfallversicherung, Lebensversicherung und Haftpflichtversicherung gelernt. Wir haben Präsentationen gehalten und auch die Klausuren kamen nicht zu kurz. 13 Klausuren mussten wir schreiben, somit war leider nach dem Unterricht nicht nur Freizeit angesagt, denn zu Hause mussten wir den Schulstoff nacharbeiten und für die zahlreichen Klausuren pauken.
 
Zum Ende des Schulblocks stand auch dieses mal wieder ein Klassenausflug an. Jede Klasse entscheidet selbst, wo ihr Ausflug hingeht. Eine Klasse besuchte den Duisburger Zoo, die andere war Brunchen und später Bowlen. Die Klassenausflüge sind die Highlights in jedem Schulblock.
 
Nun sind wir wieder im Betrieb und können uns von dem zweiten Schulblock erholen, denn jetzt sind die Azubis des ersten Lehrjahres in der Berufsschule und dürfen zeigen, was sie drauf haben.

 

------------------------------------------------------
Kategorien (Tags) dieses Beitrags:
Lernen, Kaufmann, Dortmund, Blockunterricht, Berufsschule, Ausbildung
------------------------------------------------------